Schönsee Bestattungskultur Großer Moor 49/51 19055 Schwerin Tel. 0 385 - 55 74 003 Bestattungen in Schwerin und Umgebung Würdevolle Beerdigungen und einfühlsame Trauerbegleitung

Friedhöfe

Friedhöfe – Orte der Erinnerung. Sie sind mehr als nur Bestattungs- und Beisetzungsorte. Sie dienen den Toten als Ruhestätte und den Lebenden als Orte des Abschieds, der Besinnung und der inneren Einkehr. Auf den Grabanlagen der Friedhöfe spiegelt sich die Geschichte und Tradition unserer Vorfahren wieder. Viele schön angelegte und liebevoll gepflegte Dorffriedhöfe lassen ahnen, wie wichtig diese Orte der Erinnerung für die Hinterbliebenen sind.

Die großen Friedhöfe der Städte bieten mehr als nur Ruhe und Frieden für die Verstorbenen. Sie können auch Menschen, die keine Angehörigen auf dem Friedhof haben durch ihren parkähnlichen Charakter zu einem besonders friedlichen Ort im Getöse der Großstadt werden, in dem man sich erholen und neue Kraft schöpfen kann. Auch viele Pflanzen und Tiere, die sonst kaum einen Platz in der Großstadt finden würden haben hier einen Ort zum fast ungestörten Gedeihen.

Grabarten

Reihengräber
sind Einzelgräber auf einem für ausschließlich diese Bestattungsart vorgesehenem Grabfeld des Friedhofs, die der Reihe nach belegt werden. Sie werden von der Friedhofsverwaltung nur für die gesetzlich vorgeschriebene Ruhefrist von 20 Jahren vergeben und können nicht wiedererworben werden. Reihengräber werden in Schwerin auf dem Waldfriedhof und dem Alten Friedhof sowohl für eine Sarg- als auch eine Urnenbestattung angeboten.

Wahlgräber
Wahlgräber sind Grabstätten, auf denen ein oder mehrere Beisetzungsplätze belegt werden können und deren Nutzungsrecht auf Wunsch nach Ablauf der Ruhezeit verlängert werden kann.
Wahlgräber werden auf dem Schweriner Waldfriedhof und dem Alten Friedhof sowohl für Sarg- als auch Urnenbestattungen angeboten und können in verschiedenen Grabfeldern auf dem Friedhof ausgewählt werden. Es kann das Nutzungsrecht an Erdeinzelwahlgräbern, Erddoppelwahlgräbern und mehrstelligen Erdwahlgräber erworben werden.
Pro Erdgrabstelle können auf den Schweriner Friedhöfen bis zu vier Urnen zusätzlich beigesetzt werden.
Für Urnen werden Wahlgrabstätten für 2 oder für 4 Urnen angeboten.

Anonyme Grabfelder
Die anonyme Beisetzung erfolgt immer auf einem extra dafür vorgesehenen Grabfeld auf dem jeweiligen Friedhof. Da das Rasenstück nach der Beisetzung wieder so hergerichtet wird, dass der Boden einheitlich ist, werden hier weder Grabschmuck noch Grabstein für das einzelne Grab zugelassen.
Ein anonymes Grabfeld für Erdbestattungen wird in Schwerin auf dem Alten Friedhof angeboten.
Anonyme Urnenbestattungen sind auf dem Schweriner Waldfriedhof und auf Friedhöfen im Schweriner Umland möglich.
Ascheverstreuungen sind auf dem Waldfriedhof Schwerin auf einer anonymen Wiese möglich.
Die Hinterbliebenen dürfen diese Ascheverstreuung nicht begleiten.

Weitere Grabarten auf den städtischen Friedhöfen Schwerin - als Alternative zur anonymen Beisetzung:

Urnenwahlgrabstätten im Rasengrabfeld auf dem Schweriner Waldfriedhof
Hierbei handelt es sich ein Urnengrab für 2 Urnen, das in einer Rasenfläche eingebettet ist. Die Rasen- und Grabpflege wird vom Friedhof übernommen. Die Grabstelle kann mit einer Grabplatte die ebenerdig in den Rasen eingebettet ist gekennzeichnet werden. Die Urnenwahlgrabstätte empfehlen wir vor allem den Familien die sich eine Grabstätte wünschen, aber die Grabpflege nicht für 25 Jahre leisten können oder wollen.

Urnengemeinschaftsgrabstätten auf dem Waldfriedhof und dem Alten Friedhof Schwerin
Auf einer Gemeinschaftsgrabstätte werden insgesamt 20 Urnen beigesetzt. Die Urnenstellen werden einzeln in der Reihenfolge der Sterbefälle vergeben. Auf der Grabstätte errichtet der Friedhof ein Grabmal auf dem die Namen und Daten der dort bestatteten Verstorbenen verzeichnet sind. Die Grabpflege wird vom Friedhof übernommen.

Baumgrabstätten
Auf dem Waldfriedhof wird ein kleines ursprüngliches Waldgebiet für diese Bestattung angeboten. Zum Grabfeld gehört eine Gemeinschaftsfläche mit Stele und Bank. An der Stele können die Nutzungsberechtigten auf einer Metalltafel eine Beschriftung anbringen lassen. Weiterhin kann man auf dem Alten Friedhof an verschiedenen zur Auswahl stehenden Bäumen Urnen am Fuße der Bäume in zu erwerbenden Urnengrabstätten und in Gemeinschaftsgräbern beisetzen
Die Friedhofsverwaltung übernimmt die Herrichtung sowie die Pflege der Grabstätte und des Baumes.

Der Schweriner Waldfriedhof bietet folgende Möglichkeiten für Urnenbestattungen:

  • in Wahlgrabstätten für Erdbestattungen darf man 4 Urnen auf einer Grabstelle beisetzen.
  • Wahlgrabstellen für 4 und 2 Urnen
  • Urnenreihengrabstätte
  • Urnenwahlgrabstätte für 2 Urnen im Rasengrabfeld mit Namenskennzeichnung
  • Gemeinschaftsgrabstätte für 20 Urnen mit Namenskennzeichnung
  • Urnenwahlgrabstelle für 2 Urnen im Baumgrabfeld
  • Urnengrab im anonymen Grabfeld
  • Aschestreuwiese

Externer Link: Waldfriedhof Schwerin

Der Alte Friedhof in Schwerin bietet folgende Möglichkeiten für Urnenbestattungen:

  • in Wahlgrabstätten für Erdbestattungen darf man 4 Urnen auf einer Grabstelle beisetzen.
  • Wahlgrabstellen für 4 und 2 Urnen
  • Urnenreihengrabstätte
  • Gemeinschaftsgrabstätte für 20Urnen mit Namenskennzeichnung
  • Urnenwahlgrabstätte für 2 Urnen als Baumgrabstätte
  • Urnenwahlgrabstätte für 6 Urnen als Baumgrabstätte

Externer Link: Alter Friedhof Schwerin

In den Umlandgemeinden gibt es die verschiedensten Beisetzungsmöglichkeiten für Urnen.